Bezirkszwischenrunde Landessportfest der Schulen 2017/2018

HANDBALL MÄDCHEN WK III

 

DANKSAGUNG

Zunächst möchte ich an dieser Stelle im Namen der gesamten Fachschaft Sport ein aufrichtiges Dankeschön an den Vorstand des

"Verein der Freunde(VdF)" aussprechen.

Von diesem wurde unserer Fachschaft im ersten Quartal dieses Kalenderjahres dankenswerterweise ein kompletter Trikotsatz bestehend aus Jerseys, Hosen und Stegstutzen gesponsert.

Durch diese tolle Unterstützung ist es unseren Athletinnen und Athleten nun möglich, bei vielen zukünftigen sportlichen Wettkämpfen, insbesondere auch für die öffentliche Wahrnehmung, optisch geschlossen aufzutreten. Herzlichen Dank!

VORBERICHT:

Da im Vorfeld keine Mannschaften in der Wettkampfklasse III auf Stadtebene gemeldet hatten, waren wir per Freilos für die nächst höhere Spielstufe qualifiziert, und hatten die Startberechtigung für die Bezirksvorrunde in Solingen. Hier sollten uns teils sehr spielstarke Mannschaften begegnen.

SPIELBERICHT:

Am Mittwoch, den 07.02.2018, fand an der Friedrich-Albert-Lange-Gesamtschule in Solingen ein Handballturnier für Schulmannschaften statt. Auch unsere Schule schickte dieses Jahr zum ersten Mal eine Schulmannschaft, bestehend aus: Maja Moß, Manon Junggebauer, Jana Koslowski, Annalena Canan Olcay, Amelie Grannemann, Marla Junggebauer, Lilli Gerber und Nina Lausé unter der Leitung von Herrn Ulrich in den Wettkampf.

Da unsere Mannschaft fast ausschließlich aus Anfängerinnen in der Sportart Handball bestand, trafen wir uns vor dem Turnier einige Male und trainierten zusammen. Als der Tag des Schulturniers gekommen war, fuhren wir morgens um 8:00 Uhr mit einem gemieteten Bus, in welchem zwei weitere Mannschaften mitfuhren, nach Solingen. Wir wurden an diesem Tag ebenfalls von Emma Baumbach (Q1) unterstützt,

welche Herrn Ulrich zusätzlich assistierte und uns gute Tipps gab. Für uns war jedoch von Anfang an klar, dass es nur um Spaß und Erfahrung gehen sollte, da wir nicht genug Zeit gehabt hatten, zu trainieren und richtig gut zu werden. Trotzdem freuten wir uns auf das Turnier und waren sehr gespannt und motiviert. Als wir in Solingen ankamen zogen wir uns unsere Schultrikots an und wärmten uns bis zu unserem ersten Spiel auf. Wie erwartet verloren wir unser erstes Spiel gegen das Norbert-Gymnasium Knechtsteden deutlich. Als zweiter Spielgegner stand uns der Top-Favorit, die Friedrich-Albert-Lange-Schule aus Solingen, ihres Zeichens eine ausgezeichnete Sportschule im Land NRW, auf der "Platte" gegenüber. In den ersten Minuten konnten wir erstaunlicherweise das Spiel etwas offen gestalten. Allerdings nach Ablauf der ersten Hälfte vor der Halbzeitpause drehten die Solinger Mädchen auf und bauten ihren Vorsprung rasch aus. Am Ende verloren wir dieses Spiel standesgemäß recht glatt. Im letzten Spiel gegen das Leibnitz-Gymnasium aus versuchten wir nochmals alles in die Waagschale zu werfen, waren aber der spielerischen Klasse unserer Kontrahentinnen deutlich unterlegen. Am Ende stand ein 6:13 aus unserer Sicht auf dem End-Tableau. Dennoch waren wir mit unserer Leistung zufrieden, da es für einige Mädchen die ersten Handballspiele im Wettkampfmodus überhaupt waren. Zum Abschluss stärkten wir uns mit frischgebackenen Waffeln und sahen uns das Ende des Jungenturniers an, welches in einer anderen Halle stattfand. Anschließend fuhren wir mit dem Bus zurück zu unserer Schule, wo wir gegen 16:00 Uhr eintrafen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir trotz der Niederlagen einen schönen Tag zusammen verbracht haben und viel Erfahrung aus den Spielen mitgenommen haben. Es war für uns eine Ehre, unsere Schule vertreten zu dürfen. Wir bedanken uns bei unseren Trainern Herrn Ulrich und Emma, die uns gut unterstützt haben.

 

Von Nina Lausé / Herrn Ulrich